Faun im "Federkleid"

30.07.2016

Magische Kulissen

Die Weltenesche Yggdrasil steht für den gesamten Kosmos. Ein Teil dieses gewaltigen Geflechts ist der Mittelgarten,  Midgard genannt, in dem das Menschengeschlecht seinen Platz hat. Faun nehmen sich mit ihrem neunten Studioalbum mit viel Fingerspitzengefühl der nordischen Mythologie an und nähern sich vielgestaltig einem weiten Feld voller Magie und Legenden.

 

Entsprechend haben sie für ihren ersten Video-Clip zur neuen Scheibe "Midgard" eine wahrlich geschichtsträchtige als auch magische Kulisse ausgesucht: die Extrernsteine im Teutoburger Wald. "Wir waren sehr froh, dass es uns ermöglicht wurde dort Fotos und Videos zu machen", erinnert sich Oliver s. Tyr, Kopf der Paganfolker, an die Aufnahmen. "Die Externsteine sind mit Sicherheit einer der beeindruckendsten magischen Orte Deutschlands und haben mich schon lange fasziniert. Bereits in vorchristlicher Zeit, war dies ein zentraler Kultplatz der Germanen. Der perfekte Ort also, um die Klänge von Midgard zu bebildern." 

 

Auf dem WegIn unserer August-Ausgabe, die am 30. August erscheinen wird, könnt ihr nicht nur Neues zur CD lesen, sondern auch mehr spannende Dinge über die "magischen Orte" der Faune erfahren.

 

Wenn ihr die CD schon jetzt vorbestellen möchtet, dann könnt ihr das in unserem Miroque-Kontor tun - ihr bekommt den Silberling dann pünktlich zum Release am 19. August pressfrisch zugestellt.

 

Jetzt aber: Film ab!

 



Zurück