10 Jahre tanzt!-Festival

28.11.2016

Tanzen bis die Sohlen qualmen

Was vor zehn Jahren in einer Rosenheimer Diskothek als Geheimtipp begann, wuchs über die Jahre und nach einem Wechsel der Konzertlocation in das Münchner Backstage stetig zu einem der beliebtesten und bestbesuchten Indoor-Festivals der Mittelalter- und Folk-Rock-/Metal-Szene heran. Grund genug, das tanzt!-Jubiläum heuer am 12. November 2016 mit einem besonders hochkarätigen Line-up zu feiern.

Die Rolle des Festival-Openers ist in der Regel eine undankbare, sieht man sich doch als Musiker oft einer noch lichten Audienz gegenübergestellt. Kein Problem jedoch für die Newcomer Brachmond aus München. Mit ihren äußerst tanz- und feiertauglichen Mittelalterrocksongs schufen sie unter den bereits anwesenden Gästen eine für diese frühe Uhrzeit (15 Uhr) ordentliche Stimmung. Eigentlich hätte für diesen Tag die Debüt-EP zur Veröffentlichung fertig gestellt sein sollen. Leider klappte dies nicht ganz, was der Laune der neunköpfigen Band aber keinerlei Abbruch tat. Mit dieser stattlichen Anzahl an Musikern auf der Bühne ging es auch optisch ordentlich zur Sache, und mit Basti (ehemals Cordoban der Verspielte bei Saltatio Mortis) und Chewie von Fuchsteufelswild begleiteten noch zusätzlich zwei Gastmusiker die letzten beiden Songs des Sets an Dudelsack und Tuba.

 

Wenn ihr den ganzen Bericht zum diesjährigen tanzt!-Festival lesen möchtet, dann schaut bei unseren Online-Artikeln vorbei.

Zurück