12. Mittelalterliches Spectaculum im Tierpark Sababurg

14.11.2016

Wo sich Wolf und Wisent gute Nacht sagen

Nicht nur Fuchs und Hase sagen sich hier gute Nacht, sondern auch Wolf und Wisent. Wo sonst kann man in kalten Nächten bisweilen die Wölfe heulen hören? Der historische Tierpark unterhalb der Sababurg zwischen Paderborn, Göttingen und Kassel macht es möglich. Hier finden nicht nur selten gewordene europäische Wildtiere ein Reservat, sondern auch Haustierrassen, die auf der Roten Liste für bedrohte Tierarten stehen. Und einmal im Jahr eben das Mittelaltervolk. Das profitiert vom besonderen Charme einer fast verwunschenen Gegend weitab vom Getriebe der modernen Welt. Mitten im teilweise urwaldartigen Reinhardswald stören weder Windkraftanlagen noch Industrieschlote am Horizont die Illusion einer Zeitreise, und in die Musik der Formationen Unvermeydbar, Tarranis und Fabula mischen sich weder das Grundrauschen einer nahen Autobahn noch der Lärm der nächsten Einflugschneise.

 

Mehr zu dem einzigartigen Mittelalterspektakel in Sababurg erfahrt ihr bei unseren Online-Artikeln.

Zurück