In Extremo sind uferlos

30.11.2016

Spielmänner stechen in See

Die sieben Herren von In Extremo lassen es im Dezember mächtig krachen. Am kommenden Freitag, den 02. Dezember, veröffentlichen die Mittelalter-Urgesteine ihre Live-Scheibe zum Chartbrecher "Quid Pro Quo", der in drei unterschiedlichen Versionen zu haben sein (2-CD-Digipak, 1-CD-Jewelcase und Download) und auf den naheliegenden Namen "Quid Pro Quo - Live" hören wird.


"Das gesamte Jahr 2016 steht für uns unter dem 'Quid-Pro-Quo'-Banner", merken die Jungs gutgelaunt und hochmotiviert an. "Nach der intensiven Studiozeit im Frühjahr haben sich für uns die Ereignisse regelrecht überschlagen, erst die Warm-Up-Shows auf Kuscheltemperatur mit unseren Fans, dann die #1, gefolgt von der Tour durch Russland und aktuell die täglichen überschwänglichen Reaktionen in den Hallen … wir hatten einfach das dringende Bedürfnis, uns für diesen herzlichen Zuspruch gebührend zu bedanken: 'Quid Pro Quo-Live' ist für euch – die besten Fans der Welt! Danke für dieses besondere Jahr!"


In Extremo - Quid Pro Quo-LiveDoch die sieben Extremen haben noch mehr in petto:
Am 16. und 17. Dezember wird nun wieder ein Schiff mit der kompletten Band-Besatzung ablegen, um in der vorweihnachtlichen Zeit mit entsprechend "besinnlicher" Akustik-Musik zum Tanzen, Singen und Springen anzuregen. Ankerplatz wird diesmal an beiden Tagen Köln sein!
Der Dampfer wird auch wieder mit allen Gästen für eine lange Runde auf dem Rhein ablegen. Als Support sind wieder die Zeremonienmeister von Pampatut engagiert worden - uferlose Weihnachts-Ekstase ist also garantiert!

Zurück